ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:31 Uhr

Kultur
Musik, um Herzenswünsche zu erfüllen

Benjamin Sweetmilk bei seinem Konzert in Weißwasser. Zum Schluss animierte er beim Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ zum Mitsingen
Benjamin Sweetmilk bei seinem Konzert in Weißwasser. Zum Schluss animierte er beim Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ zum Mitsingen FOTO: Regina Weiß / LR
Weißwasser. Benjamin Sweetmilk sorgt mit seiner Musik für einen schönen Konzertabend in Weißwasser.

70 Zuhörer haben sich Freitagabend in Weißwasser eine musikalische Auszeit vom Weihnachtsendspurt genommen. Im Foyer der Stadtwerke erlebten sie ein Konzert mit Benjamin Sweetmilk. Der gebürtige Spremberger Benjamin Süßmilch (sein Künstlername ist die englische Übersetzung) überzeugte mit Klassikern wie „Imagine“ von John Lennon oder „Einer von 80 Millionen“ von Max Giesinger. Oder mit eigener Musik, denn erst kürzlich hat er eine eigene CD herausgebracht.

Akustik-Gitarre und Gesang waren ein Super-Duo. Noch dazu, wo  das Ganze für den guten Zweck war. Die Einnahmen des Abends kommen dem neu gegründeten Verein Herzenswünsche Oberlausitz zugute. Die Gelegenheit zum Treffen und gute Musik zu hören, ließen sich beispielsweise auch Ivonne Schröder und Simone Ruhwald nicht entgehen. Dass sie es noch dazu für einen guten Zweck taten, fanden sie besonders gut.

Vereinsvorsitzender Silko Hoffmann zeigte sich froh darüber, dass so viele Gäste zum Konzert gekommen waren. „Schließlich wollen wir noch einige Herzenswünsche für schwerkranke Kinder und Jugendliche erfüllen“, so Hoffmann. Sein Dank ging deshalb an Benjamin Süßmilch und die Stadtwerke. Der Künstler zeigte sich von der besonderen Akustik im Bauwerk begeistert „Was für ein toller Klang“, so sein Kommentar. Und die Besucher, die lauschten andächtig den Liedern und wippten ein bisschen im Takt mit. Noch am Abend erfuhren die Gäste, dass es eine Wiederholung des Benefizkonzertes geben wird.

Übrigens überraschte der Verein acht anwesende Kinder mit handgefertigten Teddys und sorgte mit dieser Weihnachtsüberraschung für leuchtende Augen.

Nach dem Konzert kam Benjamin Sweetmilk auf eine besondere Idee. Er versteigert einen handgemachten Teddy plus ein zweistündiges Wohnzimmerkonzert und spendet den Erlös dem Verein Herzenswünsche Oberlausitz. Bis zum 31. Dezember können für den Teddy und das Wohnzimmerkonzert in den Kommentaren unter dem Beitrag auf der Facebook-Seite von Benjamin Sweetmilk Gebote abgegeben werden.