| 02:45 Uhr

Musik kennt keine Grenzen – Stadtchor singt 2017 in Riga

Weißwasser. Im nächsten Jahr wird der Stadtchor Weißwasser stolze vierzig Jahre. Aus diesem Grund wollen die Sänger um Vereinsvorsitzende Kerstin Jebas auf eine besondere Konzertreise gehen. Gabriela Nitsche

Sie führt die Frauen und Männer nach Riga.

"Bei uns weitgehend unbekannt, findet regelmäßig in Riga ein internationales Chorfestival statt. Eine Einladung zur Teilnahme an Freundschaftskonzerten im Rahmen des Festivals sowie ein Reisetermin zu einer der schönsten Jahreszeiten im baltischen Raum sind der Auslöser dieses Projekts", berichtet Kerstin Jebas.

Doch der Chor möchte nicht allein reisen. Er hofft auf Sangesfreunde, deren Familien, Freunde und Förderer des Chores, die ebenfalls Lust auf diese besondere Konzert- und Erlebnisreise haben. So würde sich die Gelegenheit bieten, die lettische Hauptstadt von einer ganz anderen Seite kennen zu lernen. Und das vom 17. bis 24. Juli 2017. Dort ist die Teilnahme am Chorfestival vorgesehen. "Im Rahmen der Ausflüge sehen wir die Schönheiten des Baltikums. Auf Hin- und Rückreise besuchen wir die Masuren und Masowien auch abseits des Massentourismus", freut sich Kerstin Jebas auf diese Zeit und hofft, Interesse zu wecken.

Wer auf den Geschmack gekommen ist, ist herzlich zur Informationsveranstaltung am kommenden Montag, 31. Oktober, um 17 Uhr im Vereinspavillon am Sorauer Platz in Weißwasser willkommen. Kerstin Jebas: "Hier gibt es mehr Informationen über die Reise und die Möglichkeit, sich auch direkt anzumelden."

Bereits 2014 hatte sich der Stadtchor Weißwasser auf eine Konzertreise begeben nach Westkanada. Dort gestalteten die Sänger Konzerte in bekannten Städten wie Vancouver, Whistler und Calgary und wurden wie Popstars gefeiert. Unvergessen sind die Begegnung mit dem Bürgermeister von Calgary und das Konzert mit dem befreundeten deutsch-kanadischen Männerchor.