Täglich geöffnet ist diese von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro. Auf Anfrage vermittelt die Stiftung Fürst-Pückler-Park Bad Muskau Sonderführungen sowie den Verkauf von Werken, informiert Ute-Martina Kühnel von der Stiftung. Begleitend zur Ausstellung veröffentlicht diese einen Katalog mit allen Werken. Außerdem gibt es die Möglichkeit, eine limitierte und handsignierte Original-Farblithographie mit dem Porträt von Fürst Pückler zu erwerben.

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Kunsthaus Lübeck und wird am heutigen Freitag im Beisein geladener Gäste eröffnet. So werden Parkdirektor Cord Panning und Stiftungsratsvorsitzender Hansjörg König Grußworte sprechen. Die Laudatio hält Stefan Skowron, Kunstkritiker und Publizist aus Aachen. Die Musiker Günther Fischer, Tom Götze, Wolfgang "Zicke" Schneider und Matthias Bätzel unterhalten die Gäste.

Am Nachmittag vor der offiziellen Eröffnungsveranstaltung wird ein Porträt des Fürsten Pückler, welches Armin Mueller-Stahl im Auftrag der Stiftung fertigte, im Treppenhaus des Neuen Schlosses enthüllt.