"An diesem Tag werden regelmäßig Führungen speziell zu unserer Mühlentechnik stattfinden. Es wird unter anderem an einem originalen Mühlstein demonstriert, wie dieser geschärft wird", informiert Egbert Feuerriegel. An einer historischen Schrotmühle kann mitgebrachtes Korn gemahlen oder geschrotet werden.

Wer von zu Hause getrocknete Semmeln oder Brot mitbringt, kann an der Semmelmühle feinstes Semmelmehl für die heimische Küche mahlen, lädt Feuerriegel ein. Außerdem wird die erweiterte Ausstellung über "Mühlen um Weißwasser und Muskau" zu sehen sein. Das Vereinsteam und seine Helfer wollen Pfingstmontag in bewährter Weise Gastgeber für möglichst viele Besucher sein.