Das wurde den Mitgliedern der SHG wieder einmal bei der Weihnachtsfeier in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt in Weißwasser bewusst. In den weihnachtlich geschmückten Räumen konnte Betreuerin Renate Bartholomäus alle Mitglieder der Gruppe herzlich begrüßen und bei Kaffee und Gebäck frohe Weihnachten wünschen. Bei angeregten Gesprächen tauschten alle ihre Erinnerungen aus, nahmen Fotos von der Feier zum 15-jährigen Bestehen der SHG in Augenschein, als Ministerin Helma Orosz persönlich ihre Glückwünsche übermittelte.
Es gab auch Gelegenheit, neben der Besinnlichkeit einen Blick auf das Jahr 2006 zu werfen. Die SHG wird bei allem Miteinander in ihrem bereits entwickelten Programm vor allem den Gedanken der Vorsorge und der Erhaltung der Gesundheil beachten.
Dabei werden Dr. Mato Nagel als Facharzt, Apotheker Rüdiger Halbauer und Mitarbeiter von Krankenkassen mitwirken und die Aromatherapie im Moorbad Bad Muskau genutzt werden.
Außerdem sind Ausflüge vorgesehen, die immer gern angenommen werden. Denn neben den Fragen der Gesundheit soll das Kulturelle, das Schöne und Erholsame nicht zu kurz kommen.
Das Ehrenamt wird von den Mitgliedern der SHG noch geschätzt und gewürdigt, und alle sind froh und dankbar, dass es die regelmäßigen Treffs der SHG gibt und weiterhin geben wird.