ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:28 Uhr

Polizei
Mit verbotenen Knallern in Bad Muskau getatzt

Bad Muskau.

Entgegen aller Warnungen und Hinweise ertappte die Bundespolizei Dienstag in Bad Muskau zwei Männer aus Weißwasser und Schleife mit verbotenen Feuerwerkskörpern. Der 33-Jährige und der 40-Jährige hatten insgesamt 46 Böller mit einer Gesamtmasse von etwa 1,5 Kilogramm bei sich. Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz sind nun die Folgen, teilt die Inspektion Ludwigsdorf mit.