| 02:40 Uhr

Mit der Taschenlampe im Museum

Görlitz. Zu einer Familienführung zum Thema "Wenn es knallt und Funken schlagen" lädt das Kulturhistorische Museum Görlitz am Dienstag, dem 4. Juli, ab 15 Uhr ins Barockhaus Neißstraße 30 ein. red/br

Dr. Constanze Herrmann werde dabei nicht nur Interessantes von der Experimentierfreude des Urhebers des Physikalischen Kabinetts und Mitbegründers der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften, Adolf Traugott von Gersdorf, berichten, sondern auch sein Vermächtnis in Gestalt der mehr als 200 Jahre alten Gerätschaften präsentieren. Und dabei bleibt es nicht. Staunen Sie über effektvolle Experimente!, so Museumssprecherin Kerstin Gosewitsch.

Anmeldung und Ticketvorverkauf sind an der Museumskasse oder per Telefon unter 03581 671410 möglich.

Wer wissen möchte, welche Tiere in der Region zu Hause oder unterwegs waren, wann die ersten Menschen hier siedelten, der sollte sich für die 60-minütige Expedition anmelden. "Mit der Taschenlampe durch die Urzeit" geht es am Donnerstag, dem 6. Juli, teilt Kerstin Gosewitsch weiter mit. Der Streifzug durch die Regionalgeschichte beginnt um 16 Uhr im Kaisertrutz, Platz des 17. Juni 1, statt.

Weitere Touren starten am selben Ort am 12. und am 18. Juli jeweils um 16 Uhr.

Empfohlen wird die Voranmeldung unter Telefon 03581 671420.