ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:40 Uhr

Polizei
Mit dem Auto stiften gegangen

An der Krauschwitzer Grenzbrücke wurde der Autodieb von den Beamten gestoppt
An der Krauschwitzer Grenzbrücke wurde der Autodieb von den Beamten gestoppt FOTO: Frank Hilbert
Krauschwitz. Kurz vor der Grenzbrücke in Krauschwitz stoppte die Bundespolizei die Weiterfahrt.

Nicht besonders weit ist ein 28-jähriger Autodieb in der Nacht zum Sonntag gekommen. Während einer Feier in einem Ortsteil von Hoyerswerda war er mit einer Bekannten in Streit geraten. Anschließend schnappte er sich deren Handtasche, griff darin zum Autoschlüssel und verschwand mit ihrem Pkw. Die Fahrzeughalterin erstattete Anzeige bei der Polizei. Eine Streife der Bundespolizei Ludwigsdorf entdeckte das Auto kurz vor der Krauschwitzer Grenzbrücke und stoppte es.

Neben dem eingeleiteten Ermittlungsverfahren wird der 28-Jährige aus Polen auch mit einem Bußgeldverfahren, mit Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot zu rechnen haben. Denn er saß mit umgerechnet 0,92 Promille hinterm Lenkrad, informiert Pressesprecher Michael Engler

(pm/rw)