ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:31 Uhr

Polizei
Betrunken durch die Parkstadt geradelt

Bad Muskau. Die kurvenreiche Fahrt fällt der Bundespolizei auf.

Am Samstagmorgen gegen 1.50 Uhr ist eine Streife der Bundespolizei in Bad Muskau auf einen Radfahrer aufmerksam geworden. Der Grund, weshalb der Radler für Aufmerksamkeit sorgte, war dessen kurvenreiche Fahrlinie, obwohl die Görlitzer Straße an dieser Stelle kerzengerade ist. Der 39-Jährige erklärte, sein Fahrstil wäre vier Bier geschuldet, teilt Michael Engler, Pressesprecher der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf mit. Mit einem Atemalkoholwert von umgerechnet 2,36 Promille wurde der Mann aus Krauschwitz schließlich zu einem Fall, um den sich das Polizeirevier Weißwasser anschließend kümmerte.

(pm/rw)