ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:08 Uhr

Tornado
Minitornado wütet in Rietschen

Rietschen. Er ist nur klein gewesen, der Tornado, der sich in Rietschen bildete. Trotzdem deckte er einen Teil eines Wohnhausdachs ab.

(trt) Ein Minitornado hat am Sonnabend in Rietschen für Zerstörungen gesorgt. Besonders betroffen war das Grundstück von Familie Hirsch im Werdaer Weg. „Gegen 14.15 Uhr erhob sich ein Wirbel aus nördlicher Richtung, der unser Haus berührte“, berichtet René Hirsch. Dabei wurde ein Teil des noch nicht einmal ein Jahr alten Daches abgedeckt. „Meine Frau befand sich gerade im Dach­geschoss. Sie hörte ein Rumpeln und ein Klirren. Nach nicht mal einer Minute war alles vorbei“, erinnert sich René Hirsch. Vater Wilfried Hirsch sagt, dass er den Minitornado über einem rund drei Meter hohen und bewachsenen Mutterbodenhaufen gesichtet hat. Das dort befindliche Gras habe sich auf dem Hausdach wiedergefunden.

(trt)