ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:25 Uhr

Gesprächsrunde
Ministerpräsident hört sich Nöte der Bad Muskauer an

Bad Muskau. Die Parkplätze reichen in Bad Muskau nicht aus, wenn die Touristen anrollen.

Die Fraktionsvorsitzenden des Bad Muskauer Stadtrates, die Landtagsabgeordneten der CDU und SPD  sowie Bürgermeister Andreas Bänder (CDU) haben kürzlich die Gelegenheit genutzt, um mit Ministerpräsident (MP) Michael Kretschmer (CDU) ins Gespräch zu kommen. „Es war eine sehr gute Runde“, schätzt Bänder auf Nachfrage der RUNDSCHAU ein. Mehrere Themen kamen auf den Tisch. Eins war der ruhende Verkehr. Denn an Wochenenden mit schönem Wetter ist in der Parkstadt „Land unter“ angesagt. „Wir haben es wieder mit dem wilden Parken zu tun“, so Bänder. Deshalb wurde über ein Parkhaus oder -deck mit dem MP gesprochen. Weiteres Thema – nicht verwunderlich –  die Grenzsicherheit. Dabei wurde Kretschmer auf ein Thema aufmerksam gemacht, was vor allem die Handwerker bewegt. Ihre Transporter sind oft kleine fahrende Werkstätten mit allen Gerätschaften und Zubehör. „Soll nun der Handwerker, wenn er sein Fahrzeug abstellt, jedes Mal alles ausräumen? Das Problem ist, dass die Versicherungen meist nur den Zeitwert des Fahrzeuges übernehmen“, gibt Bänder die Problemlage wieder. Ebenfalls angesprochen wurde die Kurortentwicklung. Das auch mit Blick auf die Brauerei. Denn zeitgleich mit der Sicherung am Objekt soll auch im Spätherbst bei der nächsten Sitzung des Stiftungsrates der Stiftung Fürst-Pückler-Park über Nutzungsmöglichkeiten des Denkmals nachgedacht werden.

(rw)