ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:54 Uhr

Meldung
Ministerium schaut sich in Modellregion um

Görlitz. Es geht dabei um die langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen.

Am Dienstag, 27. Februar, werden Vertreter des Bundesministeriums für Verkehr, des Bundesinstituts für Bau- Stadt und Raumforschung und der Hochschule Neubrandenburg im Norden der Kreise Bautzen und Görlitz unterwegs sein, um sich über den Sachstand und die Entwicklungen des seit April 2016 laufenden Modellvorhabens zu informieren. Es geht dabei um die langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen. Die Gäste wollen sich in Uhyst, Kreba-Neudorf und  Rietschen umschauen. Vom 28. Februar bis 1. März treffen sich die Projektverantwortlichen aller 18 Modellregionen aus Deutschland in Zittau, um über die bisherigen Ergebnisse auszutauschen, teilt die Kreisverwaltung mit.

(pm/rw)