| 17:30 Uhr

Drogenkriminalität
Mini-Drogenplantage ausgehoben

Dank eines Hinweises ist es der Polizei in Zittau gelungen, eine Mini-Drogenplantage auszuheben.
Dank eines Hinweises ist es der Polizei in Zittau gelungen, eine Mini-Drogenplantage auszuheben. FOTO: Polizeidirektion Görlitz
Zittau . Polizei nimmt in Zittau nach einem Zeugenhinweis zwei Tatverdächtige vorläufig fest. 

  Nach einem Zeugenhinweis haben Streifenbeamte des Polizeireviers Zittau-Oberland am späten Donnerstagabend in Zittau eine Drogenplantage ausgeboben und zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Das bestätigt Polizeisprecher Thomas Knaup.

„Die beiden Zittauer im Alter von 23 und 24 Jahren hatten im Keller eines Wohnhauses an der Eckartsberger Straße in einem speziellen Aufzuchtzelt rund 20 Cannabispflanzen angebaut und einige davon bereits geerntet“, schildert er weiter.

Das Rauschgiftkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz hat die weiteren Ermittlungen übernommen und stellte die verbliebenen neun Drogen-Gewächse sowie die gesamten Utensilien für Anbau und mühevoll gefördertes Wachstum sicher. „Nach Abschluss der weiteren Untersuchungen, auch im Labor, um den Wirkstoffgehalt der angebauten Drogen zu ermitteln, wird die Staatsanwaltschaft Görlitz über das Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz befinden“, informiert der Polizeisprecher..

Die Polizeidirektion Görlitz zeigt sich erfreut über den zielführenden Hinweis aus der Bevölkerung.

Für das Wachstumsklima sorgt der mobile Kleiderschrank.
Für das Wachstumsklima sorgt der mobile Kleiderschrank. FOTO: Polizeidirektion Görlitz