ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:56 Uhr

Übrigens
Steht der Herbst auf der Leiter?

Manchmal lohnt es sich, den Wahrheitsgehalt von Gedichten und Liedern zu überprüfen. Denn nicht selten belehrt uns die Realität eines Besseren. „Der Herbst steht auf der Leiter und malt die Blätter an“, heißt es beispielsweise in einem Gedicht des bekannten Lyrikers Peter Hacks, das auch vertont wurde.

Mal abgesehen davon, dass zwar einige Menschen auf den Nachnamen „Herbst“ hören, ist die gleichnamige Jahreszeit keine Person und kann schon deshalb auf keiner Leiter stehen. Und mit der Malerei ist es auch so eine Sache. Denn tatsächlich sind die gelben, roten und braunen Farben bereits in den Blättern vorhanden. Durch kühlere Temperaturen, kürzere Tage und längere Nächte ziehen die Pflanzen den grünen Blattfarbstoff ab und speichern ihn in Ästen und Stämmen ein. Dadurch kommen die nicht-grünen Farben zum Vorschein. Also nichts da mit Malerskünsten. Biologische Prozesse statt lyrischem Wunschdenken.

Torsten Richter-Zippack