ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:22 Uhr

Kommentar
Statt verwalten, endlich handeln!

Christian Köhler
Christian Köhler FOTO: LR / Sebastian Schubert
Es stimmt, die 90er haben tiefe Wunden in der Region hinterlassen. Viele sind weggezogen, Liebgewonnenes ist geschlossen oder verfallen. Aber: Man kann nicht nur die demografische Entwicklung kostensparend verwalten, sondern muss dem etwas entgegensetzen. Von Christian Köhler

Ein Beispiel dafür ist der Schulverein in Rietschen, der ein berufliches Gymnasium dort schaffen will, wo sich der Staat einst aus der Verantwortung zurückgezog. Man weiß gar nicht, was schlimmer ist: Dass der Verein die Schule überhaupt retten musste oder dass ihm nun Steine in den Weg gelegt werden, den nächsten Schritt zu machen.