ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:44 Uhr

Kommentar
Mit dem ICE in den Geopark...

 Christian Köhler
Christian Köhler FOTO: LR / Sebastian Schubert
Weißwasser. Wäre es nicht besser, zuerst den Bahnhof zu sanieren, bevor Gelder für Infozentren bewilligt und ICE-Anbindungen ins Spiel gebracht werden? Von Christian Köhler

Man mag es mir nachsehen, etwas ironisch die Idee von Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) von einem ICE-Halt in Weißwasser mit dem Unesco Geopark Muskauer Faltenbogen zu verknüpfen. Aber: Abgesehen von der Frage, ob ein ICE überhaupt zwischen Spremberg und Weißwasser auf Tempo 220 beschleunigen könnte, sollte nicht erstmal der Bahnhof in Schuss gebracht werden? Ohne Sanierung entsteht dort kein Infozentrum für den Geopark – und auch kein ICE-Halt. Ganz zu schweigen davon, dass die Stadt ohne bessere Finanzausstattung dem Stadtverein dringend benötigte Mittel für die Touri-Info nicht in Aussicht stellen kann. Und: Ich gönne Bad Muskau jeden Euro, den das Land dort investiert, aber es erscheint gerade zu aberwitzig, dass der Freistaat 20 Millionen Euro in ein Besucherzentrum im Muskauer Park stecken will, wenn noch nicht einmal geklärt ist, wie man da hin und in Sachsens einzige Welterbestätte kommt. Und die Info-Tafeln am Stadteingang von Weißwasser helfen einem auch nicht weiter, weil sie immer noch nicht da hängen.

christian.koehler@lr-online.de