| 16:57 Uhr

Übrigens
Die Spuren im Schnee ...

Gabi Nitsche
Gabi Nitsche FOTO: M. Behnke / DC
Ein Blick zum Fenster heraus lässt in diesen Novembertagen keine Glücksgefühle aufkommen. Grau und trist, kalt und regnerisch kommt dieser Tag schon kurz nach 15 Uhr daher. Und das ist ja erst der Anfang des Winters. Wer weiß, was uns die nächsten Tage bescheren. Wenn es nach den Radio- und TV-Wetterfröschen geht, muss es ganz grausam werden. Die Vorhersagen hören sich an, als hätten diese einen direkten Draht zu Frau Holle und Väterchen Frost.

Aber mal ehrlich – auch wenn ich partout Schnee nur im Urlaub oder an freien Wochenenden mag, hat die weiße Pracht einen Vorteil: Hinterlassene Spuren fallen schneller auf. Möglicherweise auch der Polizei die von Autodieben. Denn was nun schon seit Monaten hier hinsichtlich geklauter Fahrzeuge abgeht, ist unglaublich.