Die am Brandort eintreffenden freiwilligen Feuerwehren aus Weißwasser und Weißkeißel konnten trotz sofort eingeleitetem Löschangriff das Niederbrennen nicht mehr verhindern. Beiden ebenfalls im Nebengebäude abgestellten Motorräder der Marke Triumpf (Erstzulassung 2005 und 2007), ein Pkw-Anhänger, mehrere Fahrräder und Gartengeräte wurden ebenfalls Opfer der Flammen.
Ein Übergreifen des Feuers auf ein umliegendes Wohnhaus war zu keinem Zeitpunkt gegeben. Personen kamen nicht zu Schaden. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro, meldet die Polizeidirektion Görlitz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Brandursachenermittler wird sich im Verlauf des heutigen Tages mit dem Brandgeschehen vor Ort vertraut machen.

Auch am vorigen Freitag war die Feuerwehr Weißwasser gefordert gewesen. Damals brannte ein Hühnerstall im Bereich Lutherstraße und ein Waldstück an der Thomas-Jung-Straße. In beiden Fällen besteht der Verdacht der Brandstiftung.