„Und da hängen wir sozusagen mit dran“ , so Bauamtsleiter Ralf Brehmer gegenüber dem Gemeinderat. Um die Straßenbeleuchtung an der Alten Muskauer Straße in Daubitz, an der Glaswerkstraße in Rietschen und an der B 115 zwischen „Bergklause“ und Gewerbegebiet zu erneuern bzw. erstmals zu installieren, war es notwendig, dass der Gemeinderat einer Mehrausgabe zustimmte. Dies erfolgte einstimmig. Für Straßenbeleuchtungen wird Rietschen nun 18 400 Euro ausgeben. Die Deckung erfolgt durch Geld aus der Rücklage.