| 02:57 Uhr

McBowl in Weißwasser schließt Ende April

McBowl in Weißwasser schließt und sieht auch von Bauplänen im Oberlausitzer Sportpark ab.
McBowl in Weißwasser schließt und sieht auch von Bauplänen im Oberlausitzer Sportpark ab. FOTO: Daniel Preikschat
Weißwasser. Die Stadt Weißwasser wird ab Anfang Mai um eine gut besuchte Freizeitsport-Einrichtung ärmer sein. Wie Diana Galeske, Inhaberin von McBowl, auf RUNDSCHAU-Nachfrage bestätigte, schließe ihr Bowling-Center mit sechs Bahnen, Restaurant und Cocktail-Bar am 30. April. dpr

Der Plan, im Oberlausitzer Sportpark (OSP) einen Neubau mit Sommer-Terrasse errichten zu lassen, habe sich als vorerst nicht realisierbar herausgestellt.

Als Gründe dafür nannte die Weißwasseranerin hohe baurechtliche Hürden, die zu Problemen bei der Finanzierung geführt hätten. So zähle beispielsweise eine Baugrunduntersuchung zu den Forderungen. Außerdem sei die geforderte Zahl an Parkplätzen deutlich höher als angenommen.

Ihre vier Kollegen, die sie nun nicht weiter beschäftigen könne, und viele Stammgäste zeigten sich sehr betroffen von der Schließung des Bowling-Centers, so Diana Galeske weiter. Im nächsten Jahr wollte man das 20-jährige Bestehen im Sportpark feiern. Dazu komme es nun leider nicht. Das mache sie selbst ebenfalls traurig.

Die Fläche, die nach dem McBowl-Auszug frei wird, nutzt der benachbarte Lidl-Markt mit. Wegen dieser schon länger geplanten Markterweiterung wurde der Mietvertrag mit McBowl nicht über den 30. April hinaus verlängert.

Die Stadträte hatten daher schon Anfang Januar 2013 im Haupt- und Finanzausschuss beschlossen, der Betreiberin des Bowling-Centers eine 1100 Quadratmeter große Fläche neben dem Verkehrsgarten im OSP zu verkaufen. Zu diesem Kauf kommt es nun jedoch nicht mehr.