ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:50 Uhr

Hundesport
Leichtathletik mit dem Hund

Die Gablenzer Hundesportler Wolfgang Flöter, Erwin Schulz, Ines und Dieter Köhler (hintere Reihe, von links) sowie Solveig Ufa, Anja Wilhelms und Mike Scheil (vorn, von links) mit ihren Tieren. Alle bis auf Solveig Ufa und Aja Wilhelms starten am 10. Juni.
Die Gablenzer Hundesportler Wolfgang Flöter, Erwin Schulz, Ines und Dieter Köhler (hintere Reihe, von links) sowie Solveig Ufa, Anja Wilhelms und Mike Scheil (vorn, von links) mit ihren Tieren. Alle bis auf Solveig Ufa und Aja Wilhelms starten am 10. Juni. FOTO: Ingolf Tschätsch
Gablenz. Die Gablenzer Hundesportler richten am kommenden Sonntag ihre dritte Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg aus. Dieses Mal dreht sich alles um den Turnierhundesport. Von Ingolf Tschätsch

Am Sonntag, 10. Juni, sind die Mitglieder des MV Gablenz erneut Ausrichter einer hochkarätigen Veranstaltung. Dann steigt auf ihrem Ausbildungsplatz am Krausch­witzer Weg  die Landesverbandsmeisterschaft Berlin-Brandenburg im Turnierhundesport. Bereits zweimal waren sie Gastgeber einer Landesmeisterschaft – 2014 und 2017 jeweils in der Begleithundprüfung. Nun folgt also Event Nummer drei.

„Das ist so etwas wie Leichtathletik mit dem Hund, ungemein vielseitig. Ein Sport, bei dem Mensch und Vierbeiner als eingespieltes Team funktionieren müssen, was eine enge Bindung voraussetzt. Schließlich werden ja beide bewertet“, erklärt Anja Wilhelms, Kassenwart im Verein und selbst Ausbilderin im Turnierhundesport.

Die 46-jährige Steuerfachwirtin aus Krauschwitz gilt als die erfolgreichste Wettkampfteilnehmerin bei den Gablenzer Hundesportfreunden. Sie war 2015, 2016 und 2017 jeweils Landesmeisterin Berlin-Brandenburg im Turnierhundesport in ihrer Disziplin. Damit hatte sie sich jeweils für die Bundessiegerprüfung qualifiziert.  Dort errang sie 2016 in ihrer Altersklasse  mit einem vierten Platz unter 21 Startern im Vierkampf ihren bisher größten Erfolg. „Der Vierkampf gilt als Königsdisziplin im Turnierhundesport. Dabei müssen sich Hund und Herrchen beziehungsweise Frauchen im Hindernislauf, Gehorsam, Slalom und Hürdenlauf bewähren“, so Anja Wilhelms.

Leider kann sie am Sonntag nicht starten. „Mein Hund Oskar, mit dem ich all die schönen Erfolge erreicht habe, ist mit seinen neun Jahren mittlerweile zu alt für solch eine Belastung geworden. Das geht erst wieder mit einem neuen Vierbeiner, der dafür ausgebildet werden muss. Und das braucht Zeit. Ein bisschen traurig bin ich deshalb schon, dass ich am Sonntag nicht an den Start gehen kann“, so die Krauschwitzerin.

Dafür will die junge Frau ihren Sportfreunden umso kräftiger die Daumen drücken, die Gablenz bei dieser Meisterschaft vertreten. Das werden Ines und Dieter Köhler, Mike Scheil, Wolfgang Flöter und Erwin Schulz sein. Die größten Chancen rechnet sich Mike Scheil in seiner Disziplin, dem 2000-Meter-Lauf, aus. Da hat er es schon zweimal zur Bundessiegerprüfung geschafft, was er auch dieses Mal packen will.

 Bis zu 25 Teilnehmer - der Großteil aus Vereinen direkt in Berlin oder dem Umland der Hauptstadt -  werden den Zuschauern Hundesport auf höchstem Niveau präsentieren, sind sich Anja Wilhelms und ihre Sportfreunde sicher. Bis auf die Geländeläufe, die im Kromlauer Park stattfinden, können die Besucher alles weitere auf dem Ausbildungsplatz am Krauschwitzer Weg miterleben. Dort wird die Veranstaltung um 8 Uhr eröffnet. Gegen 10 Uhr wird es dann spannend, wenn die Wettkämpfe beginnen, die bis gegen 15 Uhr gehen. Es ist laut Veranstalter auch für Essen und Trinken für die Besucher gesorgt.