| 02:50 Uhr

Leag-Gelder an Vereine verteilt

Rietschen. Der Gemeinderat in Rietschen hat in seiner jüngsten Sitzung die vom Bergbaubetreiber Lausitz Energie Bergbau AG (Leag) erhaltene Vereinsförderung in Höhe von 27 000 Euro einstimmig verteilt. Gemeinderat Torsten Lorenscheit (Freie Wähler) erkundigte sich dabei, wie die Verwaltung auf die Fördervorschläge gekommen war. Christian Köhler

"Wir haben alles, was mit dem jeweiligen Vereinszweck in Zusammenhang steht, herausgerechnet und dann den Schwerpunkt auf die Jugendarbeit gelegt", erklärte Bürgermeister Ralf Brehmer (Freie Wähler), bevor er den Vorsitz der Abstimmung an seinen Stellvertreter Horst Mrusek (Freie Wähler) abgab.

Der eigentlichen Abstimmung allerdings mussten insgesamt fünf Gemeinderäte samt Bürgermeister fernbleiben, weil sie als befangen gelten und in den jeweils begünstigten Vereinen selbst aktiv sind. So ist der Bürgermeister qua Amt im Vorstand des Rietschener Landschaftspflegevereins, der die Tourismusinformation am Erlichthof betreibt. Tillmann Havenstein (CDU) ist Vorsitzender des Karnevalvereins in Daubitz. Helmut Perk (Freie Wähler) ist Beisitzer beim Fußballverein FC Stahl Rietschen. Bernd Hilke (Freie Wähler) ist im Handballverein tätig. Ingo Schuster (Freie Wähler) ist stellvertretender Vorsitzender vom Dorfclub in Werda. Wolfgang Schmidt (Freie Wähler) ist Vorsitzender des Trägervereins der Freien Schule in Rietschen.

Insgesamt wurden 26 Vereine in Rietschen mit Geldern bedacht. Jeder der Vereine erhält eine Sockelförderung von etwas mehr als 200 Euro. Elf Vereine erhalten eine separate Projektförderung. Der Dorfclub Werda kann sich über 4550 Euro freuen.