Wie sich die Bilder gleichen: April 2014 – der Uhyster Bootsanleger ohne Dielen, April 2020 – der Uhyster Bootsanleger ohne Dielen. Ein Schelm, der Arges dabei denkt: Schließlich waren zu dieser Zeit die Baumärkte in Sachsen geschlossen.

Die Gemeindeverwaltung Boxberg ist fassungslos angesichts dieser Dreistigkeit. Laut Amtsleiter Roamn Krautz erfolgte der Diebstahl im Zeitraum vom 23. bis 26. März 2020. Am Sportbootanleger im Uferbereich Uhyst des Bärwalder Sees wurden alle Bodendielen des Zugangs zu den Schwimmsteganlagen entwendet.

Reparatur am Anleger frühestens Anfang 2021

Die Ersatzbeschaffung von rund 1000 Euro allein für das Material ist derzeit nicht drin. Sie wird im Rahmen der Etatplanung 2021/2022 beantragt und ist für die finanziell gebeutelte Kommune keine Pappenstiel. Die Reparatur könne dann frühestens Anfang 2021 erfolgen. „Wir haben bei der Polizei Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt und hoffen auch auf sachdienliche Hinweise von Einwohnern und Gästen, die zur Aufklärung des Diebstahls führen“, erklärt Roman Krautz. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei entgegen.

Zu vermuten ist, dass die Dielen ja nicht mit dem Fahrrad abtransportiert werden konnten, sondern dass dafür ein Auto oder Transporter genutzt werden musste. Die Vorgehensweise erinnert an den Diebstahl von vor sechs Jahren. Auch damals verschwand der gesamte Bodenbelag und tauchte nie wieder auf. Die Gemeinde musste die Anlage 2014 aus der eigenen Kasse reparieren lassen.