ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:48 Uhr

Landkreis Görlitz: Straßenmeistereien für Winterwetter gerüstet

Winterdienstfahrzeuge im Einsatz auf der B 156.
Winterdienstfahrzeuge im Einsatz auf der B 156. FOTO: rw
Görlitz/Weißwasser. Für das anhaltende Winterwetter seien die vier Straßenmeistereien im Landkreis Görlitz gut gerüstet. Das schätzt das Landratsamt in Görlitz ein. Gabriela Nitsche

Wie Sprecherin Marina Michel berichtet, sind zurzeit in den Lagern noch 2140 Tonnen Streusalz vorhanden.

Freitag und am heutigen Montag sollten 750 weitere Tonnen hinzukommen. In den Straßenmeistereien in Weißwasser, Niesky, Lawalde und Zittau können insgesamt 4000 Tonnen Salz gelagert werden.

Im Landkreis Görlitz betreuen die Straßenmeistereien mit rund 116 Mitarbeitern mehr als 1200 Kilometer Straßen. Sie werden derzeit jeweils von fünf privaten Firmen zusätzlich unterstützt.

Allein die Straßenmeisterei Weißwasser ist für 300 Kilometern Bundes-, Staats- und Kreisstraßen zuständig. In jedem Jahr investiert der Landkreis Görlitz in moderne Technik für seine Straßenmeistereien. Rund 1,5 Millionen Euro stünden dafür zur Verfügung, hatte Bauamtsleiter Dieter Peschel erst vor einigen Tagen den Mitarbeitern in der Straßenmeisterei Weißwaser berichtet. Zu der umfangreichen neuen Technik für Weißwasser gehörten auch zwei 3,60 Meter breite Schneepflüge für die großen Fahrzeuge. Straßenmeister Uwe Wierick hatte deren Vorzüge so beschrieben: "Damit kann man richtig gut was wegbekommen." Wer in diesen winterlichen Zeiten die Männer im Einsatz rund um die Uhr antrifft, kann das bestätigen.