| 14:44 Uhr

Kirche
Landkarte des Kirchenkreises jetzt online

Görlitz/Bautzen. Der Evangelische Kirchenkreis Schlesische Oberlausitz reicht von Schraden im Westen nach Rothenburg im Osten, von Bad Muskau im Norden bis nach Görlitz im Süden. Seine Landkarte ist jetzt im Netz freigeschaltet.

Der Evangelische Kirchenkreis Schlesische Oberlausitz hat seine Landkarte im Netz freigeschaltet. „Damit ist er nun besonders für optisch orientierte Nutzer leichter zu erreichen“, so Pfarrer Ulrich Wollstadt.

Unter der Adresse www.kirchenkarte-sol.de werden in der Fläche die einzelnen Kirchengemeinden sichtbar und besser erreichbar gemacht, aber auch ihre hervorzuhebenden „liturgischen Orte“ – die Kirchen, Kapellen und zentralen Gemeindehäuser. Die Einbindung der entsprechenden Gebäude, die ihrerseits die Verknüpfung zu touristisch ausgerichteten Informationen im Internet vornimmt, soll vor allem den Zugang für Gäste aus der Ferne erleichtern. Die Karte selber dient dabei nicht als Daten-Sammelpunkt, sondern verknüpft ausschließlich die jeweils vorhandenen eigenen Seiten der Kirchengemeinden oder des Kirchenkreises mit der optisch ansprechenden Bildfläche.

„Durch die Verlinkung auf anderen Seiten soll es in Zukunft leichter sein, über die Landkarte auch die Website des Kirchenkreises – www.kkvsol.net – intuitiv aufzusuchen2, so Wollstadt.

Geplant ist, weitere Ebenen einzurichten, auf denen sich beispielsweise die evangelischen Kindertagesstätten, vielleicht auch diakonischen Einrichtungen, Übernachtungsmöglichkeiten in kirchlichen Gästehäusern oder Vereine und Projekte der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen finden lassen.

(dh)