Beabsichtigt war, im Kampf um die diesjährigen Kreismeistertitel Bestzeiten aufzustellen, da keine separaten Meisterschaften dafür ausgetragen werden.
Die Kreismeister der Erwachsenen, Senioren und Juniorenklassen werden im Jahresverlauf aus allen Wettkämpfen, die im Territorium des NOL und der Stadt Görlitz stattfinden, ermittelt. Es bestand die Möglichkeit, Streckenlängen von 400 bis 5000 Meter in Angriff zu nehmen. Für die weibliche Fraktion der TSG siegte Simone Noack zu Beginn über 400 m in 59,7 Sekunden und Christina Friedrich konnte mit einer hohen 69er Zeit aufwarten. Manfred Klimsch erzielte eine Endzeit von 66 Sekunden. Über die Strecke von 1500 Meter wollte Langstreckler Jörn Piechozki seine Mittelstreckentauglichkeit unter Beweis stellen. Er lief eine gute Zeit von fünf Minuten und 19 Sekunden und kam vor Simone Noack (5:26,9 min.) ins Ziel , welche jedoch die 400-Meter-Strecke noch in den Beinen hatte. Sigrid Böse holte sich über den 3000 Meter den Sieg mit einer Endzeit von 13:02,4 min. Über die längste Laufstrecke des Abends ko nnte Sybille Busse als Siegerin des 5000-Meter-Laufs mit einer Zeit von 23:01,8 min. überzeugen. Ihre Begleiterin Petra Plaskuda erreichte nach 26:42,2 Minuten und 20 Runden auf der 250 Meter kurzen Tartanbahn das Ziel.
Die nächste Möglichkeit in den Kampf um die Meistertitel des NOL einzugreifen, besteht am 22. Oktober ab 11 Uhr an gleicher Stelle. Zum Abschluss der Bahnsaison werden die langen Distanzen ab 3000 Meter aufwärts bis zehn Kilometer, also 40 Runden, gelaufen.