ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:18 Uhr

Freizeit und Tourismus
„Kunstwerk Osterei“ in Rietschen

Gundula und Friedrich Gottschlich zeigen filigrane Raritäten in der Ausstellung „Kunstwerk – Osterei“ aif dem Erlichthof in Rietschen.
Gundula und Friedrich Gottschlich zeigen filigrane Raritäten in der Ausstellung „Kunstwerk – Osterei“ aif dem Erlichthof in Rietschen. FOTO: Erlichthof
Rietschen. Gundula und Friedrich Gottschlich zeigen filigrane Raritäten in einer neuen Ausstellung.

Alljährlich werden um die Osterzeit in der Natur- und Touristinformation der Erlichthofsiedlung besonders kunstvoll verzierte Eier gezeigt.

Bereits 2012 präsentierten Gundula und Friedrich Gottschlich ihre ovalen Kunstwerke der anderen Art. Während die gekratzten und mit Wachs verzierten Eier in der Lausitz überall gegenwärtig sind, hat sich das Ehepaar aus Bad Muskau auf mit echten Blüten verzierte und durchbrochene Eier spezialisiert und die Technik zur Perfektion gebracht. Seid achtzehn Jahren betreiben beide dieses kreative Hobby und sind gern gesehene Teilnehmer auf vielen Ausstellungen und Ostermessen.

Liebhaber dieser besonderen Ostereier gibt es nicht nur in Deutschland und bei den europäischen Nachbarn. Ein Ei hat es über den „großen Teich“ bis in den amerikanischen Bundesstaat Texas geschafft, berichtet Marion Girth von der Tourist-Information.

Die Ausstellung kann ab Samstag, 17. März, bis Sonntag, 15. April, jeweils von Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 10 bis 17 Uhr im Verkaufsraum der Natur- und Tourist­information bestaunt werden.

(pm/ni)