Viele Weißwasseraner können sich noch daran erinnern: Gemütliches Essen auf der Schiffsbar am Jahnteich. Seinerzeit hatte ein Schiff auf dem Teich dazu eingeladen, hier gemütlich zu verweilen. Das allerdings gibt es schon lange nicht mehr. Trotzdem wird daran erinnert – und zwar mit einem zwei mal sechs Meter großen Wandbild, was derzeit Frank Stein aus Schleife am Eingangsbereich des Freibades anbringt.
„Ich hatte mich auf die Ausschreibung der Stadtverwaltung beworben“, erzählt er, „und wahrscheinlich haben meine historischen Motive die Verantwortlichen überzeugt.“

Schleifer Künstler setzt Geschichte des Jahnbads in Weißwasser in Szene

Stein hatte sich mit der Geschichte des Bades und des Jahnteiches beschäftigt, in der Weißwasseraner Chronik geblättert und, wie er zu verstehen gibt, „sehr interessante Motive gefunden“. Neben besagter Schiffsbar werden künftig auch Motive des Bades aus den Jahrzehnten zwischen 1945 und 1970 zu sehen sein, erklärt der Schleifer Künstler.

Weißwasser

„Ich habe ein Motiv aus den 60er Jahren entdeckt, wo Weißwasseraner mit kleinen Booten über den Jahnteich paddeln“, erzählt er. Darüber hinaus sind einstige Badeszenen zu sehen. „Ich hoffe, dass sich viele Weißwasseraner an den Bildern erfreuen und vielleicht die eine oder andere Erinnerung an jene Tage geweckt werden“, sagt Frank Stein.
Unterdessen laufen die Arbeiten im Freibad weiter. Während die Betonbauten auf dem Wasser längst verschwunden sind, wird nun der Uferbereich neugestaltet. Sorge bereitet zudem fehlendes Wasser im Teich.