| 02:32 Uhr

Kulturinsel Einsiedel war drei Tage Festivalgelände

FOTO: Joachim Rehle/jor1
Einsiedel. Die geheime Welt von Turisede – vor mehr als 1000 Jahren lebte in den Neißeauen eine slawische Hochkultur, die sich so nannte – dort, wo es jetzt die Kulturinsel Einsiedel in Zentendorf an der Neiße gibt. Die Kulturinsel hat sich am Wochenende zum vierten Mal zu einem schönen Festivalgelände verwandelt. jor1

Das lebendige Freilandmuseum beiderseits des Grenzflusses macht die Kulturinsel zu einem Abenteuer-Freizeitpark inmitten der Natur. Heiße Musik auf 16 Bühnen, atemberaubende Spiele der alten Turiseder, die Suche nach versteckten Schätzen und ein buntes Markttreiben erlebten die 20 000 Besucher an den drei Tagen.