ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:33 Uhr

Oberlausitzer Orgelsommer
Von träumerischen Melodien bis hin zu tänzerischem Bolero

Kreiskantorin Ulrike Scheytt gestaltet die Eröffnung des Oberlausitzer ORgelsommers am 5. Mai in Reichenbach mit.
Kreiskantorin Ulrike Scheytt gestaltet die Eröffnung des Oberlausitzer ORgelsommers am 5. Mai in Reichenbach mit. FOTO: privat
Reichenbach. Der Oberlausitzer Orgelsommer wird am Sonnabend in Reichenbach/OL eröffnet.

Mit einem Kammerkonzert für Violoncello und Orgel wird am Sonnabend, 5. Mai, 18 Uhr die Evangelische Kirchengemeinde Reichenbach / OL den Konzertreigen des Oberlausitzer Orgelsommers in der St. Johanniskirche eröffnen. In diesem Jahr gastieren die Berliner Cellistin Anne Habermann und Kreiskantorin Ulrike Scheytt­ an der Ladegast-Orgel.

Die Musikerinnen werden Kammermusik aus vier Jahrhunderten zu Gehör bringen – von träumerischer Meditation bis zum tänzerisch bewegten Bolero aus Katalonien. Die Konzertbesucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Werken unter anderem von Frescobaldi, Boismortier, Bach, Elgar und Pablo Casals. „Das Publikum darf sich auf ein Festkonzert freuen, welches im gemeinsamen Konzertieren von Violoncello und Orgel die klangvolle Wirkung und Schönheit  der Instrumente erleben lässt“, so Kreiskantorin Ulrike Scheytt.
Der Oberlausitzer Orgelsommer ist eine gemeinsame Konzertreihe im Evangelischen Kirchenkreis Schlesische Oberlausitz und den Kirchenbezirken Bautzen-Kamenz und Löbau-Zittau. Sie wird von Mai bis Oktober die vielfältige Orgellandschaft der Schlesischen Oberlausitz zum Erklingen bringen. Ein wesentliches Ziel der Reihe ist es, die Orgeln der Region mit ihrem Klangreichtum und die Vielfalt der hieseigen Orgellandschaft vorzustellen.

Der Eintritt ist frei.

(red/dh)