| 02:49 Uhr

Dorffest
Karnevalisten unterhalten Festbesucher

Karnevalisten aus verschiedenen Orten zeigen in Groß Düben ihr tänzerisches Können.
Karnevalisten aus verschiedenen Orten zeigen in Groß Düben ihr tänzerisches Können. FOTO: Martina Arlt/mat1
Groß Düben. Traditionell wurde auch in diesem Jahr in Groß Düben zu einem Dorffest am Sportzentrum eingeladen. Alle sechs Vereine aus dem Ort wirkten bei der Vorbereitung mit, um das Fest wieder abwechslungsreich zu gestalten. Martina Arlt / mat1

"Das Festwochenende hat wie jedes Jahr mit der Rocknacht begonnen. In diesem Jahr war es die siebente Auflage. Mehr als 200 junge Leute haben mit uns am Freitagabend gefeiert", sagt Roy Pohl und erhält dabei Unterstützung von Markus Stoppe. Beide bringen sich in mehreren Vereinen in ihrem Heimatort ein.

Der Samstagnachmittag begann mit Fußball mit dem JC Groß Düben aus der (nur in Groß Düben bekannten) Ackerfurchen-Liga gegen die Handballer vom SV Lok Schleife. Am Ende siegten die Jungs von Groß Düben nach einer 60-minütigen Spielzeit mit einem 5:2.

In bewährter Glanzform präsentierten sich am Nachmittag im Festzelt die Karnevalsvereine der Region. Die Regie dafür hatte Klaus Marks übernommen. Neben den Groß Dübener Funken standen auch die Tänzer aus Bad Muskau, Tschernitz und erstmals aus Schwarze Pumpe auf Groß Dübener Parkett. Vom Publikum gab es viel Beifall, das Programm kam gut an. Mit einem großen Kuchenangebot verwöhnten die Sportfrauen ihre Gäste. Frank und Mario Zech führten durch das Programm. Auch der "Zauberlehrling" von Hartmut Schirrock aus Weißwasser trug zum guten Gelingen bei. "Für unseren Tanzabend haben wir ganz gezielt die Party-Liveband ´Scarlett´ aus Cottbus ausgesucht. Das ist Musik für Jung und Alt und sorgt für einen sehr gemütlichen Abend", war sich Roy Pohl sicher. Neben dem Festzelt waren die Kettensägen nicht zu überhören. Denn das kreative Duo Maik und Rainer aus Weißkollm sorgte für Erstaunen, was man sie mit den Kettensägen doch so alles gestalten können. Für den Sonntagnachmittag hielten die Organisatoren noch etwas Besonderes parat, einen Gaudiwettbewerb, bei dem Spaß für alle an erster Stelle stehen sollte. So dachten sich in diesem Jahr Mario und Frank Zech einen Schummel-Jule-Wettbewerb aus. Eine After-Show-Party am Ende des dreitägigen Fest in Groß Düben war am Sonntag geplant.