ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:42 Uhr

MDR bestätigt
Dreharbeiten für Wolfsland haben begonnen

Drehstartfoto von Wolfsland - „Das heilige Grab“. V.l.n.r.: Heinrich Harndt (Beleuchter), Hannes Pastor - Rolle „Tommy Pakulat“, Yvonne Catterfeld - Rolle „Viola“, Götz Schubert - Rolle „Butsch“, Jutta Müller - Produzentin, Eeva Fleig - Kamerafrau, Jan Dose - Rolle „Böhme“ und Adrian Paul – Redaktion MDR.
Drehstartfoto von Wolfsland - „Das heilige Grab“. V.l.n.r.: Heinrich Harndt (Beleuchter), Hannes Pastor - Rolle „Tommy Pakulat“, Yvonne Catterfeld - Rolle „Viola“, Götz Schubert - Rolle „Butsch“, Jutta Müller - Produzentin, Eeva Fleig - Kamerafrau, Jan Dose - Rolle „Böhme“ und Adrian Paul – Redaktion MDR. FOTO: obs / A. Wünschirs
Görlitz. Nun hat es auch der MDR bestätigt: in Görlitz wird Teil 5 der Krimi-Reihe „Wolfsland“ gedreht. Yvonne Catterfeld und Götz Schubert sind wieder in der Stadt. Von Bodo Baumert

Bereits vor zwei Wochen hatte die RUNDSCHAU über den anstehenden Drehstart für „Wolfsland“ berichtet. Nun bestätigt auch der MDR offiziell, dass es losgeht. „Kurz vor den Ausstrahlungen der beiden Filme ‚Der steinerne Gast’ und ‚Irrlichter’ stehen Götz Schubert und Yvonne Catterfeld in Görlitz und Umgebung für den fünften Film der ARD-Donnerstags-Krimi-Reihe erneut vor der Kamera“, teilt der MDR am Mittwochmittag mit.

Das Ermittlerduo soll sich diesmal durch die Folge „Das heilige Grab“ arbeiten. Zum Inhalt verrät der MDR so viel: „Was mit einem unbekannten Toten im Graben beginnt, wächst sich für die beiden Görlitzer Kommissare Viola Delbrück und Burkhard ‚Butsch’ Schulz bald zu einem Fall aus, der ihre Nerven aufs Äußerste strapaziert. Besonders ‚Butsch’ wird durch alle Höllenkreise der Angst gejagt.“ Seine Tochter verschwindet auf einer Wanderung durch die Oberlausitz. Gefunden wird nur ihr blutiger Schuh.

Die Dreharbeiten dauern bis 7. Juni. Ein Sendetermin für den mittlerweile fünften Teil der Serie steht noch nicht fest.

Die Teile 3 und 4 werden am 24. und 31. Mai in der ARD zu sehen sein.