Lang haben auch die Kleinsten in der Glasmacherstadt auf ein Kultur und Unterhalten wegen der Corona-Pandemie verzichten müssen. Seit vergangenen Donnerstag hat das aber ein Ende. Am Sachsendamm in Weißwasser nämlich präsentiert sich noch bis Sonntag „Schmidt’s Figurentheater“.

Originale Hohnsteiner Handpuppen in Weißwasser

Mit orginalen Hohnsteiner Handpuppen geht es hier für die Kinder mit dem Kasperle auf Räuberjagd. Ein pädagogisch wertvolles und kindgerechtes Puppenspiel für Kinder ab zwei Jahren verspricht das Figurentheater. Gespielt wird im gut temperierten Zelttheater. Sie sind täglich ab 17 Uhr bis kommenden Samstag zu erleben. „Am Sonntag beginnt die Vorstellung bereits ab 14 Uhr“, erzählt Ricardo Schmidt.
Er war bereits als Kind im Bauch seiner Mutter auf Tour, weshalb er zwar in Görlitz geboren ist, aber nur wegen der Schaustellerei in die Neißestadt gekommen ist. „Eigentlich bin ich im Harz aufgewachsen“, sagt er. In den vergangenen Monaten ist es für ihn und das gesamte Team wegen der Corona-Pandemie alles andere als einfach gewesen. „Wir haben die Zwangspause so gut es eben geht überbrückt, haben an unserem Programm gearbeitet und die elektrische Anlage für unser Vorführzelt generalüberholt“, erzählt er. Schmidt und seine Mitstreiter sind überglücklich, dass sie nun wieder auftreten können. In Weißwasser hoffen sie, viele Kinderaugen mit ihrem Programm begeistern zu können.