Der Monat Juni beschert den Besuchern des Findlingsparks Nochten nicht nur den Frühsommer, sondern auch einen musikalischen Höhepunkt. Denn am Sonntag, 26. Juni, ist die Neue Lausitzer Philharmonie im Park zu Gast.
Die Spielzeit 2021/22 Hearts on Fire geht ins große Finale und innerhalb ihrer Reihe „Neue Lausitzer Landpartie“ möchten die Musiker im Frühsommer den gesamten Landkreis zum Glühen bringen. Dazu reist die Neue Lausitzer Philharmonie in kleineren Ensembles kreuz und quer übers Land, um die zahlreichen spannenden Orte der Oberlausitz mit musikalischen Feuerwerken zu erhellen. „Steine erweichen“ heißt ihr Programm im Findlingspark Nochten. Dann ist sozusagen ein Kammerkonzert mit dem „ensemble exkurs“ im Freien.

Von „Herr der Ringe“ bis „Game of Thrones“

Und die Musiker haben ein besonderes Programm im Gepäck. Sie werden unter anderem mehrere Filmmusiken spielen, die zu Blockbustern gehören. So werden die „Pirates oft the Caribbean“ durch den Park segeln. „Der Herr der Ringe“ vorbeischauen. „Game of Thrones“ wird anklingen. Es gibt aber auch klassische Stücke für Posaune, Musik von Adel Tawil und vieles andere mehr. Beginn des Konzertnachmittags ist um 15.30 Uhr, teilen die Veranstalter mit. Für die Versorgung steht das Big Rock-Team bereit.
Für das Konzert selbst ist kein zusätzlicher Eintritt zu entrichten. Die Gäste müssen das Ticket für den Parkbesuch erwerben. Das kostet sieben Euro.
Die „Landpartie“ gastiert dann im Juli noch in Weißwasser. Zum Vormerken für den Kalender: Die Philharmonie spielt 24. Juli um 19.30 Uhr im SKZ Telux auf.