ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:47 Uhr

Weihnachtsbäume
Abschied von den Tannen an der Kromlauer Waldstation

Die Flammen loderten am Samstagabend auf dem Gelände der Kromlauer Waldstation, wo der Jugendclub Kromlau sein Domizil hat.
Die Flammen loderten am Samstagabend auf dem Gelände der Kromlauer Waldstation, wo der Jugendclub Kromlau sein Domizil hat. FOTO: Arlt Martina
Kromlau. Gleich zu Jahresbeginn wird eine Tradition gepflegt.

Seit mehr als zehn Jahren gibt es in Kromlau die Tradition, zu Jahresbeginn zur Weihnachtsbaum-Abschiedsfeier einzuladen.

So hatten die Einwohner am Samstag die Möglichkeit, ihre Tannen bis morgens 10 Uhr an den Straßenrand zu legen. Dann kamen die jungen Leute vom Jugendclub Kromlau (JCK) mit einem Hänger vorbei und sammelten die nadeligen Gesellen ein. Bei Einbruch der Dunkelheit pilgerten am Samstag mehr als 60 Kromlauer, Gablenzer und Gäste zur Waldstation, wo sich das Domizil des Jugendclubs befindet. Dort loderte das Feuer, das von Tobias Döhnert angezündet wurde. Mehr als 30 Tannen sorgten an diesem Abend für ein wärmendes Plätzchen auf dem Gelände. Der Jugendclub zählt 29 aktive Mitglieder und mehr als 20 fleißige Helfer kommen noch hinzu, die immer wieder gern zu besonderen Höhepunkten Hand anlegen. Geleitet wird der Club von Robert Paulik. Die Kinder hatten große Freude, Marshmallows am Feuer zu grillen. „Das ist immer wieder eine beste Gelegenheit, in der dunklen Jahreszeit sich mit Freunden, Bekannten oder Nachbarn zu treffen. Bei einem Tee oder Glühwein lässt es sich gut plaudern und man hat gleichzeitig einen kleinen Spaziergang zur Waldstation gemacht“, sagt Mathias Mersiovsky vom Jugendclub Kromlau.

Am 3. Februar gehen die Kromlauer auf Zampertour.