Andreas Martinek vom Garten- und Landschaftsbau Bohr aus Särka bei Weißenberg hat in den vergangenen Tagen mit schwerer Technik eine Fläche von etwa 375 Quadratmetern für den neuen Spielplatz in Kromlau vorbereitet. Am Donnerstag war Stellprobe. Jetzt sollen  nämlich 13 Spiel- und Sportgeräte dort montiert werden. Alle Geräte sollen nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene geeignet sein, die sich fit halten wollen. Damit der Mehrgenerationenspielplatz überhaupt am Kromlauer Park neben der Gärtnerei gebaut werden darf, hatte die Gemeinde zuvor mit der Denkmalbehörde mehrere Abstimmungen getoffen.

Foto: Joachim Rehle