| 02:47 Uhr

"Kristall" zieren jetzt vier Sterne

In die bisherige Sanierung des Hotels Kristall investierte Familie Piche einen sechsstelligen Betrag.
In die bisherige Sanierung des Hotels Kristall investierte Familie Piche einen sechsstelligen Betrag. FOTO: Christian Köhler
Weißwasser. Weißwasser hat mit dem Hotel Kristall das erste Vier-Sterne-Haus in der Stadt. Inhaber-Familie Piche hat das neue Aushängeschild im Rahmen der Hotel-Sterne Klassifizierung jetzt von der Kommission – ihr gehören Dehoga, IHK und Saxonia GmbH an – überreicht bekommen. Gabriela Nitsche

Die Freude darüber ist groß. "Ich bin sehr glücklich und stolz, was unser Team in den letzten Jahren geschaffen hat. Der vierte Stern ist eine sehr angenehme Bestätigung unserer Arbeit", beschreibt Christina Piche ihre Gefühlslage und fügt hinzu: "Unsere Mitarbeiter haben mit uns alle Höhen und Tiefen durchlebt und dabei nie ihren Ehrgeiz und die Lust verloren, unseren Gästen als kompetenter Gastgeber zur Seite zu stehen."

In den vergangenen zehn Jahren habe das Hotel Kristall viel Kraft, Kapital und Einsatzwillen aufgebracht, um das Unternehmen am Standort Weißwasser zu sichern. Rückschläge mussten überwunden und Auslastungsrückgänge kompensiert werden, so Christina Piche. All diese Aufgaben wurden durch viele neue Betätigungsfelder ausgeglichen, wie dem Catering-Geschäft im Fürst-Pückler-Park Bad Muskau, dem Stadtstrand zwischen Hotel und Boulevard in Weißwasser, Service-Appartements, Ferienwohnungen im Fürst-Pückler-Park Bad Muskau und dem Bistro Nr. 34.

Die Unternehmensgewinne seien direkt als Investition in das Hotel geflossen. "Nur so konnten wir den ständig gewachsenen Anforderungen der Gäste gerecht werden und unser Unternehmen weiter entwickeln", betont Junior Daniel Piche. Die Außenfassade wurde energetisch saniert und Schallschutzfenster wurden eingebaut. Sämtliche Zimmer sind renoviert und mit neuen Teppichböden und Flachbildfernsehen ausgestattet worden. Neue Duschen wurden eingebaut, das Restaurant und das Foyer modernisiert, dazu ein für die Gäste kostenfreies Wlan-Netz und eine innovative Hotelsoftware installiert. Bei alldem haben Piches einen großen Wert auf die Vergabe der Aufträge an regionale Unternehmen gelegt, betonen sie.

"Wir sehen die Aufwertung nicht nur als Bestätigung unserer Arbeit an, sondern auch als Herausforderung für die Zukunft. Wir sind noch lange nicht am Ende unserer Investitionen angekommen", so die Hotelierin. Im nächsten Jahr soll das erste barrierefreie Hotelzimmer entstehen und eine ebensolche Hoteltoilette den Gästen zur Verfügung stehen.

Zum Thema:
Christina Piche ist im Vorstand des Dehoga-Regionalverbandes Dresden und Rotary Club Weißwasser. Sohn Daniel gehört der Wählergemeinschaft Klartext an.