ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:32 Uhr

Kommunales
Krippenbeitrag in Gablenz soll angehoben werden

Gablenz. Voraussichtlich am 1. Oktober kann die Gebührenanpassung erfolgen. Von Regina Weiß

Einmal im Jahr steht in den Kommunen die Überprüfung der Betriebskosten für die Kindertagesstätten an. In Gablenz hat sich der Sozialausschuss jüngst damit beschäftigt. Der Gemeinderat wird sich voraussichtlich in seiner Septembersitzung weiter mit dem Thema befassen, weil eine Erhöhung bei den Beiträgen pro Krippenplatz ansteht. Wie Sozialausschussvorsitzender Dirk Thorausch ausführt, betragen die Aufwendungen für das Knirpsenland 415 478 Euro. Davon entfallen 333 238 Euro auf die Personalkosten. Bei den Prozentsätzen, die die Kommune verpflichtet ist, auf die Eltern umzulegen, zeichnet sich bei den Krippenplätzen eine Unterdeckung ab. Für einen Neun-Stunden-Platz werden derzeit 195,46 Euro fällig. Der Sozialausschuss schlägt vor, den Beitrag auf 200 Euro anzuheben. Damit liege man an der untersten Grenze des vorgeschriebenen Prozentsatzes, so Thorausch. Bei den Kita-Plätzen ist eine Beitragsanpassung dagegen nicht notwendig.

Wenn der Rat den höheren Preis beschließt, dann könnte dieser ab 1. Oktober zum Tragen kommen.