ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:08 Uhr

Ausgezeichnet
Kringelsdorfer gewinnen Tourismuspreis

 Ähnlich wie beim Couch-Surfen sollen Campern Plätze zum Übernachten auf Wiesen oder im eigenen Garten angeboten werden.
Ähnlich wie beim Couch-Surfen sollen Campern Plätze zum Übernachten auf Wiesen oder im eigenen Garten angeboten werden. FOTO: dpa-tmn / Florian Schuh
Kringelsdorf/Dresden. Für Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) ist der Tourismus-Wettbewerb ein großer Erfolg: „In Sachsen gibt es eine Vielzahl kreativer Köpfe, die unser Land nach vorne bringen wollen. Wir haben zu diesem Wettbewerb aufgerufen, um mit innovativen Ideen neue Impulse für die Entwicklung des Tourismus in Sachsen zu setzen.“ Zwei der kreativen Köpfe stammen aus Kringelsdorf.

Die Preisträger des „So geht sächsisch.“ Ideenwettbewerbs für den Tourismus in Sachsen stehen fest. Insgesamt acht Ideen wurden mit Preisgeldern zwischen 5000 und 10 000  Euro am Dienstag in Dresden ausgezeichnet. Das Geld soll nun zur Umsetzung der bereits in den Ideenwerkstätten weiterentwickelten Ideen dienen.

Zu den Siegern gehören Anne-Sophie Hußler und Patrick Pirl aus Kringelsdorf mit ihrem Projekt „1 NITE TENT“ (eine Nacht im Zelt). Sachsen soll die Modellregion für innovativen und nachhaltigen Camping-Urlaub werden. Anne-Sophie Hußler und Patrick Pirl haben mit 1 NITE TENT eine Plattform entwickelt, mit der Campingurlauber eine Nacht kostenlos auf privat zur Verfügung gestellten Flächen verbringen können. So entstehen zusätzliche Übernachtungskapazitäten in Sachsen, die der Entwicklung des Tourismus dienen, teilt die Sächsische Staatskanzlei mit.

Die acht Preisträger wurden aus 30 Bewerbungen ausgewählt. Die Projekte der Preisträger werden weiter begleitet und 2021 auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB) hochrangig präsentiert. Sachsen ist 2021 Partnerland der ITB.

(pm/rw)