ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:05 Uhr

Schnelles Netz
Hotspots als Gemeinschaftswerk

Gablenz/Görlitz. Ein gemeinsames Projekt soll Gemeinden im Landkreis Görlitz zu öffentlichen WLAN-Punkten verhelfen.

Nichts geht mehr ohne Internet. Erst recht nicht, wenn man auf Tourismus setzen will. Deshalb hat der Gemeinderat Gablenz einer Rahmenvereinbarung mit dem Kreis Görlitz zum Projektantrag von drahtlosen Internetzugangspunkten zugestimmt. Es geht um Hotspots, die möglicherweise 2019 errichtet werden sollen.

Für die Parkgemeinde könnte ein solcher WLAN-Zugang im Schloss und an dem neuen Infopunkt am Parkplatz eingerichtet werden.

Die Görlitzer Kreisverwaltung habe den Kommunen angeboten, ein landkreisweites WLAN Hotspot Projekt zu koordinieren. In Anlehnung an das bestehende Breitbandausbauprojekt wird das Landratsamt Görlitz für die beteiligten Kommunen die Beantragung der Fördermittel sowie die technische und juristische Begleitung der Planung und Ausschreibung übernehmen. Das teilt Julia Bjar von der Öffentlichkeitsarbeit des Landkreises der RUNDSCHAU auf Nachfrage mit.

Neben den Fördermitteln des Freistaates müssen die Kommunen einen Anteil von 20 Prozent aufbringen. Interessensbekundungen liegen von 15 Kommunen vor. Das sind unter anderem Herrnhut, Niesky, Olbersdorf, Rietschen und Rothenburg. Das Landratsamt geht davon aus, dass weitere Orte mitmachen, wenn die Gremien die entsprechenden Beschlüsse gefasst haben.

(rw)