ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:12 Uhr

Unser Dorf hat Zukunft
Kreba-Neudorf gehört zu den besten sächsischen Dörfern

Stangengrün/Kreba Neudorf. Der Ort im Landkreis Görlitz wird Dritter im Landes-Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“.

Kreba-Neudorf ist beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf Landesebene mit aufs Treppchen gekommen. Gesiegt hat bei dem 10. Sächsischen Landeswettbewerb Waldkirchen (Vogtlandkreis) vor Langenreichenbach (Landkreis Nordsachsen) und Kreba-Neudorf. Staatsminister Thomas Schmidt hat am Freitag im Kirchberger Ortsteil Stangengrün (Landkreis Zwickau) die besten Dörfer ausgezeichnet, teilt das Umwelt- und Landwirtschaftsministerium mit.

„Waldkirchen hat die Wettbewerbsjury durch ein aktives Gemeinschaftsleben überzeugt, das alle Generationen einbezieht“, sagte Staatsminister Schmidt. Mit Langenreichenbach und Kreba-Neudorf belegen zwei Dörfer die folgenden Plätze, die sich unter ganz unterschiedlichen Voraussetzungen beispielhaft entwickelt haben. Langenreichenbach punktete vor allem mit seinem überaus regen Vereinsleben und als energieautarkes Dorf. Kreba-Neudorf hat im Wettbewerb als besonders kinderfreundliche Kommune überzeugt. „Es ist beeindruckend, welche vielfältigen Ideen in diesen beiden Orten realisiert wurden, wie sie sich noch mehr zu lebens- und sehenswerten Dörfern entwickelt haben“, so Schmidt.

Bluno in der Gemeinde Elsterheide (Landkreis Bautzen) erhielt einen Sonderpreis. Der wird für beispielhafte Einzelleistungen vergeben. Bluno wurde ausgezeichnet  für die Sanierung der Fachwerkkirche.