Diese schnelle Führung wurde in der ersten Einzelrunde auch weiter verteidigt, obwohl die Gastgeber erwartet stark aufkamen (4:5). Es gab aber auch zwei Siege, die sich M. George gegen Nitsche und G. Siegel gegen Gringmuth sicherten. Alles war noch möglich und ein weiteres Achtungszeichen gleich zu Beginn der zweiten Einzelrunde setzte B. Schartel. Er bezwang sicher die Nr. 1 der Gastgeber und erhöhte damit wieder den Vorsprung (4:6). M. George unterlag danach gegen den erfolgreichsten Görlitzer an diesem Tag Schnaubelt (5:6). In den nun folgenden zwei Spielen fiel aber dann endlich die Vorentscheidung zugunsten der Krauschwitzer. Durch zwei hart umkämpfte Fünfsatzsiege von R. Prothmann gegen Gringmuth und G. Siegel gegen Kahl sicherten sich die Gäste aus Krauschwitz einen weiteren Vorteil (5:8).
Den Siegpunkt schaffte dann Ulli Molch, der sein letztes Match gegen Hilbert nach drei knappen Sätzen siegreich beenden konnte. Ein insgesamt erfolgreiches Spiel mit einer kompakten Mannschaftsleistung und ein sehr wichtiger Sieg, der weiteren Auftrieb in dieser Staffel geben wird.

Punkte für Krauschwitz: Gotthard Siegel (2,5), Bernhard Schartel, Mewes George, Rico Prothmann, Ulli Molch (je 1,5), Lutz Marko (0,5)

Weitere Ergebnisse. TSV B-G Weißenberg II - Post SV Görlitz II 8:8, SG Wiednitz/ Heide - SV Eckartsberg 5:10.
Tabelle: