ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:10 Uhr

Aus dem Gemeinderat
Krauschwitz lässt Filter in der Erlebniswelt austauschen

Krauschwitz. Der Kostenumfang beträgt rund 25 000 Euro

In der Erlebniswelt Krauschwitz müssen Filter in einer Aufbereitungsanlage für das Badewasser erneuert werden, um einen bakteriellen Befall zu vermeiden. Das Gesundheitsamt hat 2017 einen entsprechenden Hinweis gegeben. Die Gemeinde habe das schon etwa zwei Jahre auf der Agenda, wies Bürgermeister Rüdiger Mönch (Freie Wähler) hin. Die Mittel dafür sind im Haushalt eingestellt mit einer Gesamtsumme von 25 000 Euro.

Dafür hat der Gemeinderat jetzt entsprechende Aufträge ausgelöst. Die Veolia Deutschland GmbH übernimmt den Einbau des neuen Filtermaterials. Kostenpunkt über 16 000 Euro. Nur ein bestimmter Kreis an Unternehmen komme für diese Leistungen in Betracht, erklärte Marcell Hänchen von der Gemeindeverwaltung, die über die dafür notwendige Technik und geschultes Personal verfügen.

Im Zuge einer freihändigen Vergabe hatte die Verwaltung bei den Unternehmen nachgefragt und nur von einem ein Angebot erhalten. Den Auftrag, das alte Filtermaterial vorher zu entsorgen, ging an die Firma Lobbe aus Spremberg. Diese erledigt die Aufgabe für gut 8500 Euro.

Die Arbeiten sollen im Juni während der Revisionszeit in der Erlebniswelt ausgeführt werden.

(ni)