| 15:06 Uhr

Kommunales
Gemeinde sichert sich bei Grundstücksverkauf ab

Krauschwitz.

Ein Anwohner der Wilhelmstraße hat eine etwa 2300 Quadratmeter großen Fläche in der Nachbarschaft von der Gemeinde gekauft und will diese als Weidefläche nutzen. Der Rat stimmte dem Verkauf zum Preis von knapp 830 Euro zu. Eine Mehrerlösklausel regelt, dass er 20,64 Euro je Quadratmeter nachzahlen muss, wenn er die Fläche be- oder überbaut. Das ist die Differenz zum Bodenrichtwert für Bauland. Diese Regel gilt für zehn Jahre. Weil sich die Fläche nahe der Eisengießerei der Keulahütte befindet, ist derzeit eine Wohnbebauung aufgrund immissionsschutzrechtlicher Belange untersagt.

(ni)