ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:27 Uhr

Bauvorhaben
Krauschwitz braucht Entwurf für Fördermittelantrag

Krauschwitz. Für die Sanierung der Oberschule ist eine Entwurfsplanung nötig. Aber die kostet viel Geld.

Um überhaupt einen Fördermittel-Antrag für die weitere Sanierung der Oberschule in Krauschwitz stellen zu können, ist die Entwurfsplanung ein Muss. Das Büro Bauplanung Bautzen GmbH hat jetzt den Auftrag als Generalplaner dafür erhalten. Der Gemeinderat hat das einstimmig beschlossen. Doch die  im Haushalt eingestellten Eigenmittel in Höhe von 80 000 Euro reichen nicht aus für den Entwurfsplan. Angesichts der zu erwartenden Bausumme fallen die tatsächlichen Kosten für diese Planung noch viel höher aus. Von 235 000 Euro etwa war in der jüngsten Ratssitzung die Rede allein für diesen ersten Auftrag. Weitere folgen stufenweise.

Krauschwitz will auch das mit Fördermitteln begleichen. Doch bis dato fehlt die Zusage dafür. Was also tun? Die Gemeinde konsultierte das Kommunalamt im Landkreis Görlitz. Auch dort gehe man davon aus, dass die Finanzierungslücke auf diese Art gefüllt werde. Bis dahin könne Krauschwitz die Liquidität über einen Kassenkredit sichern. Denn um die Honorarzahlung komme die Kommune nicht umhin, und ohne Honorar keine Planung, und ohne Planung kein Fördermittelantrag.

Bürgermeister Rüdiger Mönch (Freie Wähler) geht bei der Sanierung – Schwerpunkt ist das Haupthaus – von einem 3,5 Millionen Euro schweren Vorhaben aus und hofft auf eine 100prozentige Förderung.

(ni)