ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:18 Uhr

Kultur
Konzert am Schlesischen Tor

Görlitz. Die Band „die Moondogs“ ist am Freitag in Görlitz zu erleben.

(red/br) Die Band „Die Moondogs“ ist am Freitag in Görlitz zu erleben. Sie entstand vor mehr als drei Jahrzehnten in Wilthen. Damals hatte sie sich hauptsächlich dem Covern von Beatles, Rolling Stones und CCR-Titeln verschrieben. Nach kurzer, aber intensiver Zeit hatten die Moondogs in Wilthen und Umgebung eine beachtliche Fangemeinde generiert. Danach verloren sich die Musiker, bedingt durch private Ereignisse und dem Wegzug von Mastermind Jörg Pakosnick, mehr oder weniger aus den Augen.

Voriges Jahr gab es ein Reunion-Konzert in Wilthen, damals mit Dirk Zander von „Fisherman`s Band“ an den Drums und den treuen Fans aus den 80-ern. Für das jetzige Konzert wurde das Görlitzer Urgestein Matthias Hahn als Drummer gewonnen. Die Band spielt immer noch Beatles und Stones, aber auch querbeet alles, was an Rock-Oldies Laune macht, informiert Uli Wollstadt

Konzert mit „Die Moondogs“
Freitag, 6. April, 21 Uhr,
Einlass ab 19 Uhr
Görlitz, Schlesisches Tor, Lutherstraße