| 17:15 Uhr

Baby der Woche
Konrad - das kleine Wunder der Internetliebe

Mama Jennifer Wotschke aus Weißwasser mit ihrem ersten Kind Konrad.
Mama Jennifer Wotschke aus Weißwasser mit ihrem ersten Kind Konrad. FOTO: Arlt Martina
Weißwasser. Das Baby der Woche ist diesmal in Weißwasser zu Hause. Von Martina Arlt

Das „kleine Wunder“ ist in der Familie von Jennifer Wotschke und Tom Petrick angekommen. Elf Tage früher, als errechnet, wurde der kleine Hans Konrad Wotschke im Kreiskrankenhaus Weißwasser geboren. Der neue Erdenbürger erblickte am 25.November um 10.30  Uhr mit einem Gewicht von 2930  Gramm und einer Größe von 48 Zentimetern das Licht der Welt. Dieser Tag war auch für Papa Tom Petrick ein ganz besonderer Moment. Er stand seiner Jennifer hilfreich im Krankenhaus zur Seite.

Irgendwann wird es noch einmal ein Geschwisterchen in der Familie geben, ist sich Jennifer fast sicher. „Der Vorname Hans haben wir nach meinem Opa gewählt. Konrad hat uns beiden gefallen und so waren wir uns schnell einig“, erklärt Jennifer, die aus Berlin stammt, die Namensfindung.

Das Paar lernte sich 2013 über das Internet kennen. Jennifer (26) ist von Beruf Podologin und der Uhsmannsdorfer Tom Petrick (28) arbeitet als Elektroniker. Mit der Geburt von Hans Konrad sind sie nun bereits eine kleine Familie. Ist Mama Jennifer mit dem Baby aus dem Krankenhaus entlassen, wird es auch eine Pullerparty geben.

Im August 2017 zogen sie in eine Drei-Raum-Wohnung nach Weißwasser. „Erst einmal nahmen wir uns eine Wohnung hier. Doch die Großeltern von Tom wohnen in Weißwasser und dort werden wir einmal später ins Haus ziehen“, sagt Jennifer. Besonders für die Omas und Opas Gabriele und Volker Wotschke aus Berlin sowie Heike Petrick und Sven Pollock aus Uhsmanndorf ist die Ankunft vom Enkelkind eine riesengroße Freude. „Es ist ein super schönes Gefühl, dass ich nun mein erstes Enkelkind im Arm halten kann. Es war schon lange mein Wunsch. Gern werde ich den Part des Kindermädchens übernehmen. Wir werden uns regelmäßig besuchen. Es gibt auch gute Zugverbindungen zwischen Berlin und Weißwasser. Ich habe jetzt einige Tage frei genommen, dass ich meiner Tochter auch im Krankenhaus etwas behilflich sein kann“, so Oma Gabriele aus Berlin. Die Berliner Familie wohnt am Rande der Großstadt, so kann sich Mama Jennifer auch gut vorstellen, in Weißwasser zu wohnen. „Ich bin eher eine Ruhige und ein Familienmensch. So bin ich mir sicher, dass ich mich auch in dem kleinen Städtchen hier gut einleben werde. Die Familie von Tom ist sehr nett und das ist auch für mich sehr wichtig“, sagt Jennifer. Nach einem Jahr Babypause wird Hans Konrad die Kita Ulja in Weißwasser besuchen.

Daheim ist alles für die Ankunft von Hans Konrad vorbereitet. Über den Wickeltisch gestaltete Jennifer tolle malerische Motive wie Sonne und kleine Esel. In der Freizeit ist die Familie gern in der Natur unterwegs. Sie werden öfter einmal zu einem See radeln oder am Braunsteich unterwegs sein.