ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Knappen punkten trotz schwacher Leistung

Weißwasser.. Am 7. Spieltag der Saison empfingen die Kegler des KSV 90 Weißwasser die auswärtsstarken Spieler des Haidemühler SV. Entgegen den Erwartungen entwickelte sich kein spannender Wettstreit, da Hartmut Thor (824) trotz zwischenzeitlicher Proble ein gutes Ergebnis erzielte. (me)

Auch der Umstand, dass Matthias Erwerth nach 100 Wurf wegen Verletzung durch Dietmar Bürger ersetzt werden musste, war keine Schwächung für die Gelb-Schwarzen, da Bürger sehr gut spielte und beide gemeinsam gute 825 Holz erreichten. Die Haidemühler W. Rösner (788) und Tafelski (761) hatten dem nichts entgegen zu setzten und mussten einen klaren 100-Punkte-Rückstand hinnehmen.
Auch der schwache Auftritt des Knappenmitteldrittels Chris Brettschneider (769) und Andre Bordihn (754) brachte nur kurz neue Spannung, da Huschga (779) und Behnisch (747) ihr anfänglich gutes Spiel nicht über die volle Distanz durchstehen konnten und somit nur unwesentlich besser abschnitten als die Knappen.
Der Schlussdurchgang Weißwassers ließ dann nichts mehr anbrennen. Mit einer überragenden Leistung wurde Gerd Seifert (855) nach schwachem Start noch Tagesbester. Genau anders herum erging es Michael Erwerth (810), der ein besseres Resultat abermals durch eine miserable letzte Bahn vergab. Die Gäste Voigtländer (741) und I. Rösner (762) hatten bereits entnervt resigniert.
Mit 4837:4578 gewannen die Knappen diesen Wettkampf, trotz durchwachsener Leistung, am Ende recht deutlich. Mit nunmehr zehn Punkten ist der KSV dem Saisonziel Klassenerhalt einen großen Schritt näher gekommen und befindet sich derzeit sogar an der Tabellenspitze.