Schon die Doppelbegegnungen brachten die Hausherren knapp in Rückstand (1:2), denn nur B. Schartel/G. Siegel konnten das zweite Doppel von Neukirch mit M. Beyer/Anke bezwingen. Besonders beeindrucken konnte das die Krau-schwitzer vorerst aber nicht, denn im ersten Paarkreuz landeten R. Prothmann und B. Schartel zwei überzeugende Siege gegen die beiden Spitzenspieler der Gäste. Damit lagen die Gastgeber knapp in Front (3:2). Zwar glichen die Gäste umgehend wieder aus, M. George unterlag Radau, aber G. Siegel gewann nach einem besonders für die Zuschauer sehr attraktiven Fünfsatzmatch gegen die Nummer drei der TTC-Spieler F. Beyer und stellte damit die Führung wieder her (4:3).
Danach landete das Sextett aus Neukirch aber drei Siege in Folge. Besonders bitter dabei die knappe Fünfsatzniederlage von L. Marko, der nach Sätzen gegen Hönschel schon 2:0 in Führung liegend, im fünften Satz mit 10:12 den kürzeren zog. Neukirch führte damit nach Beendigung der ersten Einzelrunde wieder knapp (4:5). In der zweiten Einzelspielrunde gab es dann nur noch klare 3:0-Satzspiele, von denen insgesamt vier an die Gäste gingen.
Aus der Sicht der Gastgeber punkteten nur noch der wieder sehr gut aufgelegte B. Schartel und Kapitän G. Siegel. Schade, denn ein Punkt mehr und die Gastgeber wären zum Entscheidungs-Doppel gekommen.
Das hätten dann die beiden an diesem Tag ungeschlagenen B. Schartel/G. Siegel gespielt.
Diesmal konnten nur drei Krauschwitzer punkten, leider zu wenig, um ein Spitzenteam aus Neukirch in Bestbesetzung zu bezwingen.
Punkte für Krauschwitz: Bernhard Schartel, Gotthard Siegel (je 2,5), Rico Prothmann (1).