| 02:52 Uhr

Klinikum Görlitz reagiert auf Grippewelle

Görlitz. Die in der Region heftig grassierende Grippewelle hat nun auch das Städtische Klinikum Görlitz erreicht. Auf Stationen der Fachbereiche Neurologie und Geriatrie werden wegen des Ausbruchs bis zum Beginn der kommenden Woche keine geplanten Patienten mehr aufgenommen, um weitere Erkrankungen zu verhindern, teilt das Klinikum mit. red/skl

"Auch eine große Anzahl an Mitarbeitern ist erkrankt", sagt Pflegedirektorin Birgit Bieder. Sie organisiert gemeinsam mit den Pflege- und Stationsleitungen nun die offenen Dienste.